Informationsveranstaltung mit Sachverständigen für Bergschäden in Langwedel

27.06.2014
15:00

Der BI "No Fracking Völkersen" (http://www.nofracking.de) ist es jetzt gelungen, zwei ausgewiesene Experten für die Feststellung und Regulierung von Bergschäden zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung zu gewinnen. Es handelt sich um den Sachverständigen für Bergschäden Dipl.-Ing. Andreas Mollinga und die auf das Bergrecht spezialisierte Rechtsanwältin Doris Vorloeper. Beide haben ihr Büro bzw. Ihre Kanzlei in Nordrhein-Westfalen und verfügen über umfangreiche einschlägige Erfahrungen in diesem Bereich.

Auf der Veranstaltung, die am Freitag, den 27.06.2014 um 15.00 Uhr in Klenkes Gasthaus in Langwedel stattfinden wird, werden die Referenten zu den von der RWE Dea AG in Auftrag gegebenen Gutachten der Dreischoff + Partner Planungsgesellschaft mbH Stellung nehmen und im Hinblick auf die weitere Verfahrensweise über ihre Erfahrungen bei den in Nordrhein-Westfalen und im Saarland bereits existierenden verschiedenen Schlichtungsstellen berichten.

Außerdem werden sie über Maßnahmen sprechen, die Betroffene bei zukünftigen, durch die Erdgasförderung verursachten Erdbebenschäden durchführen sollten. Hierbei geht es z.B. um Möglichkeiten der Schadensdokumentation und der Beweissicherung.

Insofern ist die Informationsveranstaltung nicht nur für diejenigen von Interesse, die durch das Erdbeben aus November 2012 bereits Gebäudeschäden erlitten haben, sondern für alle im Einzugsbereich der Erdgasförderung Völkersen gelegenen Gebäudeeigentümer. Deshalb sollte man sich den Termin schon jetzt vormerken.

Datum: 
Freitag, Juni 27, 2014