Buten und Binnen: Giftige Wolke in Söhlingen

10.04.2014

Gasförderung in Söhlingen Anwohner klagen über Atemnot und blutende Poren

Die Bohrstelle Z 5 in Söhlingen (Kreis Rotenburg) sorgt für Gesprächsstoff. Denn beim Verbrennen von überschüssigem Gas soll Salzsäure vernebelt sein und in der Umgebung Menschen verletzt und Pflanzen geschädigt haben. Anwohner klagten über blutende Poren, Atemnot und gereizte Augen.

>

 

 

Datum: 
Donnerstag, April 10, 2014